German  |  English  

Studio Berlin II: Institut für Strategieentwicklung (IFSE) veröffentlicht Studie zur Situation Berliner KünstlerInnen.

Die Studie zur Situation Berliner KünstlerInnen ist die zweite Veröffentlichung des IFSE zur Gegenwartskunst in Berlin. Die Pilotstudie wurde im Juni 2010 in Kooperation mit dem Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.) veröffentlicht.

 

Die darin entwickelte Idee eines Berliner Entwicklungsplans zur Gegenwartskunst bleibt aktuell. Dazu gehört, Gegenwartskunst als eigenständiges Orientierungsmerkmal einer entwicklungsorientierten Politik einzuführen und die Gegenwartskunst in Berlin als kulturelles Kapital der Stadt zu betrachten. Ein Berliner Entwicklungsplan zur Gegenwartskunst als das zentrale Instrument dient der Entwicklung und Umsetzung von Zielen mit einer Perspektive von zehn Jahren und gibt Kooperationen zwischen den beteiligten Akteuren eine verbindliche Form.

Der aktuelle Anlass für diese Studie ist die Ausstellung „Based in Berlin“. Vom 8. Juni bis 24. Juli werden Arbeiten von rund 80 KünstlerInnen gezeigt, die in Berlin leben und arbeiten. Als Beitrag zu dem Diskurs, der im Anschluss daran entstanden ist, präsentieren wir wichtige Aspekte zur Situation Berliner KünstlerInnen. An der Entstehung der Studie waren zahlreiche KünstlerInnen und VertreterInnen von Institutionen aus dem Bereich der Gegenwartskunst Berlins beteiligt. Für die Ergebnisse konnten wir die Antworten von 456 Berliner Künstlerinnen aus 30 Ländern auswerten.

Wir danken dem Berufsverband Bildender Künstler Berlin (bbk), der Berliner Kulturverwaltung und C|O Berlin sowie der Boesner GmbH in Witten und Berlin.