German  |  English  

Neuerscheinung: Art Production beyond the Art Market?

 

Der Essayband Art Production beyond the Art Market?, von Karen van den Berg und Ursula Pasero bei Sternberg Press herausgegeben, beschäftigt sich mit dem Begriff der künstlerischen Praxis und Produktionsweisen von Künstler_Innen auf dem Feld zeitgenössischer Kunst. Die Autor_Innen verhandeln die vielfältigen Antagonismen und Beziehungen zwischen kollektiver Kreativität und „Co-opetition“ (Neologismus aus „competition“ und „cooperation“), zwischen marktkonformer Ware und „alternativer“ Kunst, die eine Distanz zum „Markt“ inszeniert.

In unserem Artikel Artist Networks in Berlin analysieren wir Künstler_Innennetzwerke in Berlin auf der Grundlage von empirischen Daten sowie Beobachtungen des Diskurses über die Austausch- und Wertsetzungssystem im Feld künstlerischer Produktion. Interviews mit Supermarkt, Citizen Art Days und Berlinerpool bereichern die Einblicke in die internen Strukturen und Abläufe der Künstler_Innennetzwerke. Im Laufe des Artikels entwickeln wir ein viergliedriges Schema von Künstler_Innennetzwerken, die sie nach der Intensität ihrer Zusammenarbeit differenziert. Über das Netzwerk als Plattform für Vernetzung (Typ I) und Unterstützung (Typ II) hinausgehend, entstehen in Projektzusammenarbeiten (Typ III) und Kollektiven (Typ IV) einerseits gemeinsame künstlerische Projekte, aber auch – und vielleicht am spannendsten –Möglichkeiten zur Schaffung neuer Formen und Kombinationen von Leben und (künstlerischem) Arbeiten.

Klicken Sie hier, um ein Exemplar von Art Production beyond the Art Market? zu bestellen.